Sie sind hier: Krankheitsbilder / Blindheit

Blindheit

Unter Blindheit versteht man in Deutschland nach der gesetzlichen Definition eine Sehschärfe von höchstens 0,02 oder eine Einschränkung des Gesichtsfeldes auf 5 Grad und weniger. Eine Reduktion der Sehschärfe auf weniger als 0,05 wird als hochgradige Sehbehinderung bezeichnet.

Symptome:
 
Es ist nichts oder  fast nichts zu sehen (z. B. hochgradige Schwachsichtigkeit, Tunnelblick, (...).
 

Ursachen:

Angeborene:

  • ungenügende Ausdifferenzierung der kortikalen Sehstrukturen (Amblyopie), z. B. durch Schielerkrankung (Strabismus)
  • fehlende Elemente des Sehapparates
  • fehlende Verbindung zwischen Auge und Gehirn
  • genetische Veranlagungen
 
Erworbene:
  • Trübung der Augenlinse graue Star, als weltweit häufigste Ursache
  • Diabetes, als häufigste Ursache in Industrieländern
  • akuter oder chronischer grüner Star (Glaukom)
  • Netzhautablösung
  • Folge eines Schlaganfalls
  • Embolien oder Thrombosen der versorgenden Blutgefäßen
  • Verletzungen
  • Infektionen
 
Therapie:
  • primär die Behandlung der Grunderkrankung (z. B. Grüner oder grauer Star, Diabetes mellitus etc.).
  • frühzeitiges Behandeln einer vorhandenen Sehschwäche, Kurzsichtigkeit, Stabsichtigkeit
  • frühzeitige Behandlung des Schielens