Sie sind hier: Krankheitsbilder / Glaskörper

Der Glaskörper

 
Der Glaskörper ist eine gelartige Substanz, die den größten Teil des Augeninnenraums (zwischen Netzhaut und Linse). Der Glaskörper besteht zu 98% aus Wasser und ist von einer extrem feinen Membran, der Glaskörper-GrenzMembran, umgeben. Festere Anhaftungen des Glaskörpers an der Netzhaut bestehen regelmäßig im Bereich der Netzhautmitte, des Sehnervs und der äußersten Netzhautperipherie.
 
Veränderungen des Glaskörpers